Herunterladen
insert_drive_file
PDF
insert_drive_file
E-pub
insert_drive_file
XML
Teilen
Feedback
Danke für Ihr Feedback!

Mitteilung des Bundeskanzleramtes über die Verhinderung des unerwünschten Zuzuges aus Rumänien

Metadaten Transkription Karte Quellenverweise
zoom_in
2

Metadaten

Transkription

  1. Deutsch

insert_drive_file
Text von Seite 1

Verhinderung des unerwünschten

Zuzuges aus Rumänien.

An die

Herren Leiter aller Grenzkontrollstellen.

In Ergänzung der im Wege der Herren Sicherheitsdirektoren am 31. Dezember 1937, wegen Hintanhaltung des unerwünschten Zuzuges bedenklicher Personen aus Rumänien hinausgegebenen Weisungen wird eröffnet, dass die österreichischen Vertretungsbehörden in Rumänien angewiesen wurden, die Erteilung von Sichtvermerken an solche Personen möglichst einzuschränken, beziehungsweise in allen Fällen, in denen ein dauernden Zuzug zu befürchten ist oder es sich um die Einreise von Personen handelt, die wirtschaftlich schwach oder aus anderen Gründen unerwünscht sind, den Sichtvermerk zur Einreise überhaupt zu verweigern.

Trotz dieser Weisungen werden von den Grenzkontrollstellen bis auf Weiteres alle aus Rumänien einreisende Personen, soferne sie nicht auf Grund ihres Berufes, ihrer sozialen Stellung oder sonst vollkommen einwandfrei erscheinen, auch wenn sie schon im Besitze eines von den österreichischen Vertretungsbehörden in

insert_drive_file
Text von Seite 2
Rumänien erteilten Einreisesichtvermerkes sein sollten, genauestens zu perlustrieren und allenfalls zurückzuweisen sein, wenn sie den Zweck ihrer Einreise nicht entsprechend klar nachzuweisen vermögen.

In Zweifelsfällen ist vor Ermächtigung der Einreise in das Bundesgebiet – tunlichst auf Kosten der Partei – auf telephonischem oder telegraphischem Wege eine Weisung einzuholen.

Schliesslich sei noch darauf hingewiesen, dass manche Personen sicherlich auch versuchen werden, auf Grund der gewährten Einreiseerleichterungen (Wintersaison-, Messe- und Kongresskarten etz.) nach Oesterreich einzureisen. Auch diese Personen werden ungeachtet des Besitzes derartiger Ausweise zurückzuweisen sein, wenn sie im Sinne der vorstehenden Ausführungen nicht unbedenklich erscheinen.

11. Jänner 1938.

Für den Staatssekretär:

Krechler

Quellenverweise

  • Updated 12 days ago
Austria was occupied by the German Reich in March 1938 and annexed after a plebiscite. Many Austrians welcomed this “Anschluss”, after which they were treated equally as Germans – a separate Austrian identity was denied by the Nazis. Austria was integrated into the general administration of the German Reich and subdivided into Reichsgaue in 1939. In 1945, the Red Army took Vienna and eastern parts of the country, while the Western Allies occupied the western and southern sections. In 1938, Au...

Niederösterreichisches Landesarchiv

  • Lower Austrian State Archives
  • Austria
  • Landhausplatz 1
  • St. Pölten
  • Updated 8 months ago