Dokumente gefunden: 6

  1. EHRI-BF-19380122_01.jpg
    EHRI-BF-19380122
    1938-01-22 | Gendarmeriepostenkommando Wolfsthal | Wolfsthal
    Niederösterreichisches Landesarchiv, BH Bruck/L. 1938, Karton 427. Original auf Deutsch.
    Das Dokument beschreibt die Abschiebepraxis der österreichischen Behörden am Beginn des Jahres 1938 sowie die Erfassung ausländischer Staatsbürger.
  2. EHRI-BF-19380421c_01.jpg
    EHRI-BF-19380421c
    1938-04-21
    Lodní asyl uprostřed Dunaje. Večerní České slovo, Nr. 93 (21. April 1938). Original auf Tschechisch.
  3. EHRI-BF-19380423_01.jpg
    EHRI-BF-19380423
    1938-04-23 | Polizeidirektion Pressburg (Bratislava) | Pressburg (Bratislava)
    Nationalarchiv Prag, Innenministerium I – Präsidium, Sign. 225-1186-16/101. Original auf Slowakisch.
    Der tschechoslowakische Staatsbürger Ervin Moskovitz, der in Güssing im Burgenland lebte, erstattet einen Bericht über die Verfolgung, Enteignung und Ausweisung von ihm und seiner Familie aus Österreich.
  4. EHRI-BF-19380830b_01.jpg
    EHRI-BF-19380830b
    1938-08-30 | Večerní České Slovo
    Zničení lodi vyvrženců. Večerní České Slovo, Nr. 20 (30. August 1938): 2. Original auf Tschechisch.
  5. EHRI-BF-2001b_DE.epub
    EHRI-BF-2001b
    2001
    Tschögl, Gert, Barbara Tobler, and Alfred Lang, eds. Vertrieben. Erinnerungen burgenländischer Juden und Jüdinnen. (Wien: Mandelbaum 2004), 52-56. Original auf Deutsch.
  6. EHRI-BF-1972_DE.epub
    EHRI-BF-1972
    1972
    Grünhut, Aron.Katastrophenzeit des slowakischen Judentums. Aufstieg und Niedergang der Juden von Pressburg. (Tel Aviv: 1972), 13-16. Original auf Deutsch.
    Der Kaufmann Aron Grünhut (1895 - 1974) war Funktionär der jüdisch-orthodoxen Gemeinde in Bratislava und organisierte ab 1938 Hilfeleistungen und die Flucht von verfolgten Jüdinnen und Juden aus der heutigen Slowakei, Österreich und Ungarn. Grünhut…